Arla Skyr im Test

Heute hat mich ein wirklich großzügiges Testpaket erreicht.

Beim Arla Skyr (für alle, die wie ich nicht wussten, wie man das ausspricht: Es soll sich ausgesprochen auf das Wort „vier“ reimen) handelt es sich um ein Produkt, dass viermal so viel Milch enthält wie Jogurt, gleichzeitig aber noch cremiger ist als Quark. Durch seine Zubereitung enthält Skyr viel Protein und hat trotzdem nur einen Fettanteil von 0,2 % und ca. 5 g Zucker pro 100 g Produkt bei den Fruchtsorten (in der Sorte Natur ist kein Zucker zugesetzt).

Auf den ersten Blick war ich von solch einem großzügigen Paket wirklich begeistert. Das Pakte enthielt jedoch nicht nur die gezeigten Skyr Sorten, sondern zudem noch einen Coupon zum Nachkaufen und die Zeitschrift fit for fun.

dsc_0066

Bei dem großen Paket war ich zudem froh, dass ich einen relativ leeren Kühlschrank hatte, denn dieser ist jetzt voller Skyr!

So neugierig wie ich war, musste ich sofort eine der Sorten ausprobieren und entschied mich rein vom Bauchgefühl her für diese hier:

Durch den fehlenden Zucker und der Ähnlichkeit mit Quark hatte ich etwas Angst, dass der Skyr nur was für hartgesottene ist, die auch Magerquark ohne einen Zusatz von Geschmack oder Zucker essen können, als sei nichts gewesen.

Ich muss sagen, der Geschmack des Skyr hat mich wirklich positiv überrascht.

dsc_0067

Geöffnet sieht es vorerst aus, wie handelsüblicher Jogurt, doch wenn man probiert hat, dann merkt man den Unteschied sofort. Die Ähnlichkeit zum Quark ist auf alle Fälle unverkennbar, dürfte Quark Liebhabern und Gesundheitsbewussten jedoch nicht negativ auffallen.

Ich selbst esse ungern zu stark gesüßten Jogurt, weil er mir A nicht schmeckt und ich B natürlich auf die Relation von Nutzen zu unnötigen Kalorien achten möchte. Meistens wird es bei mir daher gerne auch mal Quark oder Naturjogurt mit Früchten und ohne Zuckerzusatz.

Nimmt man hier die Fruchtvarianten ist zwar ein wenig Zucker zugesetzt, aber ich finde nicht, dass dieser negativ zu Buche schlägt. Er ist vielmehr vielleicht eher nützlich, denn wer isst schon gerne etwas, das sauer ist? Ich eher nicht.

Grade bei dieser Sorte fällt die etwas säuerliche und ist es bitter? Note auf, aber ich finde nicht, dass es die Sorte wirklich schlecht macht. Man darf nur nicht mit der Erwartung den Becher löffeln, dass es schmeckt wie handelsüblicher Jogurt.

Für alle ernährungsbewussten nocheinmal die genaue Ansicht der Inhaltsstoffe und Nährwertangaben:

dsc_0069dsc_0070

Süß finde ich ja auch den Zusatz, das Produkt sei für Vegetarier geeignet.. Ist ja ganz was neues, dass Jogurt keine toten Lebewesen enthält 😀


Fazit des ersten Tages: Als Vegetarier und Sportler achte ich selbst immer ganz gerne auf meinen Proteinbedarf und meine Zufuhr dessen. Ich denke diese kleinen Wunder-Pötte könnten dem Erreichen der Tagesdosis deutlich einfacher beisteuern als so manch anderes Lebensmittel. Ich habe Skyr direkt heute mittag ausprobiert als er kam und hatte tatsächlich seither keinen Hunger mehr. Er erfüllt also ebenso wie für Quark bekannt die Funktion eines Sattmachers.

Morgen früh wird das Ganze mal mit meinem üblichen Frühstück kombiniert. Mal sehen wie das schmeckt (;

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s